qantaqa: (L_chair)
Ähem.. ja das hab ich: Letztes Jahr.
Wie ihr sehen konntet, habe ich gelogen.... aber ich melde mich jetzt. Immerhin.

Warum schrob ich hier nichts? Hmmm, man könnte meinen, es war viel zu tun oder es gab rein gar nichts zu berichten.... wer meine anderen Sozialnetzwerkaccounts verfolgt, weiß, dass ne ganze Menge los war. Lag es an der Faulheit? Womöglich... vielleicht aber auch daran, dass mir in den letzten Monaten einfach der Nerv fehlte, viele Worte zu machen... und um die Dinge, die mich beschäftig(t)en in aller Kürze und der damit verbundenen Würze zu verbreiten, nutze ich Twitter und seit November 2012 auch tumblr. Doch Vorsicht, gerade für diejenigen unter euch, die sich dem Tumblerischen Account zuwenden wollen: Da ist IZM drin.. fast ausschließlich. Wer also für die Alltagsrants hier war, sollte sich auf Twitter oder Facebook begeben um wirklich up-to-date zu sein.

Mal sehen wie oft ich hier schreiben werde. Gerade fühlt es sich gut an, das runter zu tippen. Aber wer weiß.

Was gibt's also zu berichten? Ich versuche mich mal an einer Art Jahreszusammenfassung, die viele Lücken haben wird, aber who cares, nich wahr?

dududu )
qantaqa: (nami&zorro)
Hello, hello fellow duuudes it's been a while.
It's May already, time's racing as always.

I'm pretty much back in Germany and into my student life which sucks hairy balls, but oh well. What needs to be done has to be done, I think.
Uni started about a month ago and apart from being stressful and stupid non-realistic as always, I think it will be kinda manageable. Let's see.

Today I had the chance to enjoy some little hanami picknick here in Leipzig. In front of the Grassi museum we have a little sakura tree complex inmidst of the busy streets. Interesting point for a chill out.
And so Eric, Stephan (and later on Ms M.) did.

cutcutcut )
qantaqa: (Shiki - shock.)
BOAH ENDLIIICH!
Ja... eh, hm, hab ja gesacht, es wird wahrscheinlich nix mehr, während ich in Japan bin mit der Updaterei, aber hier ist er nun, der ultimative Hakuba-Blog!
Mit Fotos, ganz vielen.
Und wenn ich mich genug erinnere, auch ein paar Anekdoten.

Ich werde versuchen, trotz aller Gedächtnislücken, ein wenig chronologisch vorzugehen.

Hier entlaaang.  )
qantaqa: (Ruffy ^__^v)
Hallouuuu, hier sind wir zum zweiten Vlog aus Hakuba.

Ich finde einfach keine Zeit, um was zu schreiben und alle Bilder hochzuladen. Aber ich mach es noch. Wahrscheinlich aus der Retrospektive, aber nun ja...

Anyway, Video von gestern:

qantaqa: (Cloud <3)
It's been a month - again. But now, finally, the catch-up blog will follow to get you guys from September 21st until now.
I'm afraid, I have to write two posts, anyway. One for the last month in Okinawa, which will be in English, because I want to dedicate it to all the awesome people I met there - and almost all of them speak English.
I hope all the peeps from home will enjoy this as well, even if it'd be only picture stalking. Rest assured, there'll be loads of to stare at. :D
Take yer time, dears... it is a lot. )
qantaqa: (Default)
is das lange her.
Aber! Bevor hier der chronologisch aufgebaute September-Oktober-was-ging-denn-so-Eintrag kommt, muss was brandaktuelles hier seinen Platz finden.

Kehrte gerade von einem Ausflug nach Naha zusammen mit Manami und Yan zurück. War ein bisschen Omiyage shoppen und... nun, das Hauptziel dieses Tages bzw. Abends war's, mich in ein wiiiiiiiiiinziges, um nicht zu sagen minimalistisches Restaurant zu schleppen, in das so ziemlich jeder coole Musiker, Schauspieler, Baseballtypi oder Sumoringer einkehrt, wenn er nach Okinawa kommt.

BÄM! )


qantaqa: (wumf!)
Muhähähä.
Da war ich also gestern in Naha um den Jott in seiner live-Geilheit zu bewundern.
Ich kam gerade eben zurück, frisch aus der Dusche hüpf ich, um ein bisschen was drüber zu erzählen.

Es gibt keine Bilder... weil... ich keine gemacht habe.

Man hüpfte gegen 13 Uhr in den Bus, um nach 75 min in Naha auf der 国際通り (Kokusaidoori = Internationale Straße, wasn Name.) wieder rauszufallen.
Meinen grandiosen Orientierungsskills und Bleistiftskizzen powered by google maps ist es zu verdanken, dass ich das winzige Winzlifehouse auf Anhieb fand.
360 Leute sollen bei standing Konzerten reinpassen... AHAHAHA gestern waren so um die 140 Leute da, sachte Jott, und die Bude war schon gerammelt voll. xD"
Egal, jedenfalls pilgerte ich erstmal zum Hostel, lud meine Sachen ab, duschte, packte die Kontaktlinsen rein und ein bisschen Mascara drauf auffe Augen, man wollte ja hübsch sein. Hübscher noch als sonst, denn man sieht den Lieblingsbassisten ja nicht alle Tage. xD"

Dumm nur, dass ich auf der Fahrt schon merkte, dass taifuniges Wetter die Madame Migräne anzuziehen scheint und dazu noch etwas zu alte Kontaktlinsen.. oh, oh, oh. Aber wayne. Ein bisschen Leid muss sein!
Oder so.

Packte mir 2 Flaschen Wasser ein und rannte dann zum Sakurazaka Central, wo schon ein paar Jott-Anhänger warteten.
Auf dem gesamten verdammten Konzert war ich der einzige verdammte nichtasiatische Mensch. Und im Schnitt 2 Köpfe größer als der Rest.
Da wurd mir doch ein wenig mulmig, denn kaum stellte ich mich - an richtiger Stelle, weil ich gefragt hab, wer welche Nummer hat - in die Reihe, glubschten mich die Leute an. Der Securitymann war auch ganz begeistert "Öh, die versteht mich ja."

Aufgrund der anhaltenden Kopfschmerzen entschied ich mich gegen einen Platz in der wogenden Menge unten, und parkte mich neben die Bar auf ein kleines Podest, wo wohl die etwas ruhigere Meute zum Stehen gekommen war.
Wie ich später bemerkte, war das a) der beste Platz um den Jott anzufreuen, weil genau inner Mitte und so und b) zeigte ein Scheinwerfer genau auf meine liebenswerte Fresse, was den Jott zum dicken Grinsen brachte und mich fast ins Grab.
Punkt 18:03 kullerten die Menschen dann auch auf die Bühne.
Los ging's mit Reckless, wenn ich mich recht erinnere und da war's auch eigentlich schon vorbei mit mir, weiiiiiiiiiil der Basspart am Anfang einfach so so sexy ist. T___T
Oarrhahahhaharrrr.
Irgendwann später packte er Pyromania aus und da sprang ich dann einfach nur irre mit den Armen fuchtelnd rum.
Was dazu führte, dass Jott grinste (der grinste eh die ganze Zeit. Erstes Mal Okinawa scheint wohl geil gewesen zu sein. :D) und ich mich dazu hinreißen ließ, ihm ein thumbs up zu zeigen.
Jott reagierte prompt mit selbigem und schickte ein Zwinkern hinterher.
(Zum Glück guckte er danach gleich auf seinen Bass, sonst hätte er mein Gesicht entgleisen sehen. Peinlich, aber wahr, ich quietschte. >__<""")
Fankind is glücklich. Uhuhuhuu.

Das Drumsolo vom Blondie dauerte 15 min und war geilo. Richtig gut. *_*"
Während "Die For You" rockten die Menschen so hart, dass der Amp vom Jimmy einfach mal den Geist aufgab - mitten im Solo. NOOOES!
Aber man witzte es weg und 5 min später war alles wieder fit.

Und dann... dann... spielten sie Tonight. VON DEN SEEN!!!! Ich dacht, der verarscht mich. Aber nein, nein. Von den Seen, ich fass es immer noch nicht.
Na ja, es muss wohl wahr sein, denn ich heulte vor Freude. Muaharrrr.

Die gesamte Setlist gibbet hier, gefunden von Mutter Kurr, gelinkt von Jana, danke dafür - mein Siebhirn merkt sich doch keine 15 Songs in korrekter Reihenfolge.

Es war so gut... aarrrr auch wenn mir der Schädel brummte.
Ich war erfreut, Witzeleien zu verstehen, auch wenn ich nen ganz besonders lustigen einfach nicht gerafft hab. Der Herr nuschelte und die Halle gröhlte, ich nur so: Hihih--eeeh?
Alle waren gut gelaunt und Jott versprach, nächstes Jahr wiederzukommen - nach Okinawa. Er sollte lieber erstmal nach Deutschland kommen - nach Leipzig - in meine Wohnung, da passen die alle rein! >_<"

Was ganz unwichtiges noch am Rande: Der Mann trug... eine silber-schwarz-metallic-farbene Jeans. (Danke an Jana fürs Linken. :D) 
ICH WILL SIE!
Nicht seine, die passt mir nicht, aber ich WILL so eine Hose. ARRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRGH. Wie pornös ist das denn bitte? Der geilste Bassarsch aller Zeiten in einer metallic-Hose. O_O"
Mal ganz abgesehen davon, dass das Teil wunderbar zu seinem roten Baby passt. >D

Dieses zum Konzert.

Wollte ja danach eigentlich noch ein bisschen die Szene erkunden in Naha, hatte mir auch schon ne schnieke kleine Bar rausgesucht, aber die Kopfschmerzen ließen mich nicht.
Zurück im Hostel wollte ich eigentlich nur die 2 h bis zur Öffnung der Bar rumbringen mit so Dingen wie Abendessen und Duschen, aber mir war einfach nur schlecht und ich sah schon wieder bunte Lichter, deshalb entschied ich mich dagegen, noch mal rauszugehen.
Hielt ein wenig Konversation mit den Guesthouse-Menschen und stolperte gegen 23 Uhr dann ins Bett.
Also... leider keine lustig-pikanten Berichte aus der Lesbenszene Okinawas dieses Mal, aber ich werde hingehen. Bald.

Heute stromerte ich über die Kokusaidoori auf der Suche nach so etwas wie Souveniers und Postkarten... Postkarten, kannse vergessen.
In einer Mini-Gasse, in die ich nur ging, weil ein Mini-Schildchen was von Katzenhaus quatschte, fand ich 1. einen Katzenartikelladen mit niedlichen Katzenpostkarten. ENDLICH! Und anderen Dingen... und 2. bequatschte ich den Shopbesitzer, weil der so Riesenspiralen in den Ohren hatte, wo ich denn am besten Tunnel und Plugs für die Öhrchen kaufen könnte - guckt der mich an und sacht: Hier. Wie groß is deiner?
Ich so: 11 mm?
Er so: Nimmste das. Is Service, weil du cool bist. Mich hat noch nie wer nach sowas gefragt. Hohoho.
Ich so: O_O
Jetzt hab ich ne handgemachte Spirale aus weißer Keramik.
Er wollte mir eigentlich noch n paar Adressen aufschreiben, wo ich noch Krams kaufen könnte, aber in unserem folgenden Rant über Katzen (awweeeeeeee niedlich!!!) und Plugs vergaßen wir das irgendwie. D:

Anyway stürzte ich danach noch in nen Plattenladen nebst Instrumentenshop und verbrachte... 2.5 Stunden damit, mich davon abzuhalten 10 CDs und DVDs zu kaufen. HUST.
Es sind 2 geworden. Jottscher Kram, den ich noch nicht hatte. Uoooooh. Ride und Crazy Crazy II ~Road on Flames~.
Als ich neugierig und bissl wie wehmütig die Bassgitarren anguckte, tippte mich auf einmal wer von hinten an und WTF es war eine Japanerin, mit der ich gestern kurz aufm Konzert geschnackt hatte.
Sie so: ÖÖÖÖIIII! Du warst gestern beim Jott!
Ich so: ÖÖIII du warst gestern auch da! XD"
Man schnackte und tauschte Handynummern aus und "Wenn de wieder in Naha bist, gehn wa rocken!"
Oh ja.
:D

Das in aller Kürze.
Ich habe btw immer noch Migräne.
Fürchte der Taifun wird zwar deutlich langweiliger als der letzte, aber weil er so lahm und daher langanhaltend ist, macht das Wetter mich bisschen kaputt. Meh.
Viel trinken und so.

Man sieht sich!

Profile

qantaqa: (Default)
Qantaqa

December 2013

M T W T F S S
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30 31     

Syndicate

RSS Atom

Most Popular Tags

Style Credit

Expand Cut Tags

No cut tags
Page generated Sep. 22nd, 2017 10:35 pm
Powered by Dreamwidth Studios