qantaqa: (Default)
is das lange her.
Aber! Bevor hier der chronologisch aufgebaute September-Oktober-was-ging-denn-so-Eintrag kommt, muss was brandaktuelles hier seinen Platz finden.

Kehrte gerade von einem Ausflug nach Naha zusammen mit Manami und Yan zurück. War ein bisschen Omiyage shoppen und... nun, das Hauptziel dieses Tages bzw. Abends war's, mich in ein wiiiiiiiiiinziges, um nicht zu sagen minimalistisches Restaurant zu schleppen, in das so ziemlich jeder coole Musiker, Schauspieler, Baseballtypi oder Sumoringer einkehrt, wenn er nach Okinawa kommt.

BÄM! )


qantaqa: (wumf!)
Muhähähä.
Da war ich also gestern in Naha um den Jott in seiner live-Geilheit zu bewundern.
Ich kam gerade eben zurück, frisch aus der Dusche hüpf ich, um ein bisschen was drüber zu erzählen.

Es gibt keine Bilder... weil... ich keine gemacht habe.

Man hüpfte gegen 13 Uhr in den Bus, um nach 75 min in Naha auf der 国際通り (Kokusaidoori = Internationale Straße, wasn Name.) wieder rauszufallen.
Meinen grandiosen Orientierungsskills und Bleistiftskizzen powered by google maps ist es zu verdanken, dass ich das winzige Winzlifehouse auf Anhieb fand.
360 Leute sollen bei standing Konzerten reinpassen... AHAHAHA gestern waren so um die 140 Leute da, sachte Jott, und die Bude war schon gerammelt voll. xD"
Egal, jedenfalls pilgerte ich erstmal zum Hostel, lud meine Sachen ab, duschte, packte die Kontaktlinsen rein und ein bisschen Mascara drauf auffe Augen, man wollte ja hübsch sein. Hübscher noch als sonst, denn man sieht den Lieblingsbassisten ja nicht alle Tage. xD"

Dumm nur, dass ich auf der Fahrt schon merkte, dass taifuniges Wetter die Madame Migräne anzuziehen scheint und dazu noch etwas zu alte Kontaktlinsen.. oh, oh, oh. Aber wayne. Ein bisschen Leid muss sein!
Oder so.

Packte mir 2 Flaschen Wasser ein und rannte dann zum Sakurazaka Central, wo schon ein paar Jott-Anhänger warteten.
Auf dem gesamten verdammten Konzert war ich der einzige verdammte nichtasiatische Mensch. Und im Schnitt 2 Köpfe größer als der Rest.
Da wurd mir doch ein wenig mulmig, denn kaum stellte ich mich - an richtiger Stelle, weil ich gefragt hab, wer welche Nummer hat - in die Reihe, glubschten mich die Leute an. Der Securitymann war auch ganz begeistert "Öh, die versteht mich ja."

Aufgrund der anhaltenden Kopfschmerzen entschied ich mich gegen einen Platz in der wogenden Menge unten, und parkte mich neben die Bar auf ein kleines Podest, wo wohl die etwas ruhigere Meute zum Stehen gekommen war.
Wie ich später bemerkte, war das a) der beste Platz um den Jott anzufreuen, weil genau inner Mitte und so und b) zeigte ein Scheinwerfer genau auf meine liebenswerte Fresse, was den Jott zum dicken Grinsen brachte und mich fast ins Grab.
Punkt 18:03 kullerten die Menschen dann auch auf die Bühne.
Los ging's mit Reckless, wenn ich mich recht erinnere und da war's auch eigentlich schon vorbei mit mir, weiiiiiiiiiil der Basspart am Anfang einfach so so sexy ist. T___T
Oarrhahahhaharrrr.
Irgendwann später packte er Pyromania aus und da sprang ich dann einfach nur irre mit den Armen fuchtelnd rum.
Was dazu führte, dass Jott grinste (der grinste eh die ganze Zeit. Erstes Mal Okinawa scheint wohl geil gewesen zu sein. :D) und ich mich dazu hinreißen ließ, ihm ein thumbs up zu zeigen.
Jott reagierte prompt mit selbigem und schickte ein Zwinkern hinterher.
(Zum Glück guckte er danach gleich auf seinen Bass, sonst hätte er mein Gesicht entgleisen sehen. Peinlich, aber wahr, ich quietschte. >__<""")
Fankind is glücklich. Uhuhuhuu.

Das Drumsolo vom Blondie dauerte 15 min und war geilo. Richtig gut. *_*"
Während "Die For You" rockten die Menschen so hart, dass der Amp vom Jimmy einfach mal den Geist aufgab - mitten im Solo. NOOOES!
Aber man witzte es weg und 5 min später war alles wieder fit.

Und dann... dann... spielten sie Tonight. VON DEN SEEN!!!! Ich dacht, der verarscht mich. Aber nein, nein. Von den Seen, ich fass es immer noch nicht.
Na ja, es muss wohl wahr sein, denn ich heulte vor Freude. Muaharrrr.

Die gesamte Setlist gibbet hier, gefunden von Mutter Kurr, gelinkt von Jana, danke dafür - mein Siebhirn merkt sich doch keine 15 Songs in korrekter Reihenfolge.

Es war so gut... aarrrr auch wenn mir der Schädel brummte.
Ich war erfreut, Witzeleien zu verstehen, auch wenn ich nen ganz besonders lustigen einfach nicht gerafft hab. Der Herr nuschelte und die Halle gröhlte, ich nur so: Hihih--eeeh?
Alle waren gut gelaunt und Jott versprach, nächstes Jahr wiederzukommen - nach Okinawa. Er sollte lieber erstmal nach Deutschland kommen - nach Leipzig - in meine Wohnung, da passen die alle rein! >_<"

Was ganz unwichtiges noch am Rande: Der Mann trug... eine silber-schwarz-metallic-farbene Jeans. (Danke an Jana fürs Linken. :D) 
ICH WILL SIE!
Nicht seine, die passt mir nicht, aber ich WILL so eine Hose. ARRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRGH. Wie pornös ist das denn bitte? Der geilste Bassarsch aller Zeiten in einer metallic-Hose. O_O"
Mal ganz abgesehen davon, dass das Teil wunderbar zu seinem roten Baby passt. >D

Dieses zum Konzert.

Wollte ja danach eigentlich noch ein bisschen die Szene erkunden in Naha, hatte mir auch schon ne schnieke kleine Bar rausgesucht, aber die Kopfschmerzen ließen mich nicht.
Zurück im Hostel wollte ich eigentlich nur die 2 h bis zur Öffnung der Bar rumbringen mit so Dingen wie Abendessen und Duschen, aber mir war einfach nur schlecht und ich sah schon wieder bunte Lichter, deshalb entschied ich mich dagegen, noch mal rauszugehen.
Hielt ein wenig Konversation mit den Guesthouse-Menschen und stolperte gegen 23 Uhr dann ins Bett.
Also... leider keine lustig-pikanten Berichte aus der Lesbenszene Okinawas dieses Mal, aber ich werde hingehen. Bald.

Heute stromerte ich über die Kokusaidoori auf der Suche nach so etwas wie Souveniers und Postkarten... Postkarten, kannse vergessen.
In einer Mini-Gasse, in die ich nur ging, weil ein Mini-Schildchen was von Katzenhaus quatschte, fand ich 1. einen Katzenartikelladen mit niedlichen Katzenpostkarten. ENDLICH! Und anderen Dingen... und 2. bequatschte ich den Shopbesitzer, weil der so Riesenspiralen in den Ohren hatte, wo ich denn am besten Tunnel und Plugs für die Öhrchen kaufen könnte - guckt der mich an und sacht: Hier. Wie groß is deiner?
Ich so: 11 mm?
Er so: Nimmste das. Is Service, weil du cool bist. Mich hat noch nie wer nach sowas gefragt. Hohoho.
Ich so: O_O
Jetzt hab ich ne handgemachte Spirale aus weißer Keramik.
Er wollte mir eigentlich noch n paar Adressen aufschreiben, wo ich noch Krams kaufen könnte, aber in unserem folgenden Rant über Katzen (awweeeeeeee niedlich!!!) und Plugs vergaßen wir das irgendwie. D:

Anyway stürzte ich danach noch in nen Plattenladen nebst Instrumentenshop und verbrachte... 2.5 Stunden damit, mich davon abzuhalten 10 CDs und DVDs zu kaufen. HUST.
Es sind 2 geworden. Jottscher Kram, den ich noch nicht hatte. Uoooooh. Ride und Crazy Crazy II ~Road on Flames~.
Als ich neugierig und bissl wie wehmütig die Bassgitarren anguckte, tippte mich auf einmal wer von hinten an und WTF es war eine Japanerin, mit der ich gestern kurz aufm Konzert geschnackt hatte.
Sie so: ÖÖÖÖIIII! Du warst gestern beim Jott!
Ich so: ÖÖIII du warst gestern auch da! XD"
Man schnackte und tauschte Handynummern aus und "Wenn de wieder in Naha bist, gehn wa rocken!"
Oh ja.
:D

Das in aller Kürze.
Ich habe btw immer noch Migräne.
Fürchte der Taifun wird zwar deutlich langweiliger als der letzte, aber weil er so lahm und daher langanhaltend ist, macht das Wetter mich bisschen kaputt. Meh.
Viel trinken und so.

Man sieht sich!
qantaqa: (wumf!)
Ja, ja, ja ich bin wirklich schwerst untröstlich liebe Lesenden, dass es mich nahezu Äonen gekostet hat, diesen Eintrag zu präsentieren.
Schlimmer noch, bei vielen Ereignissen kann ich mich nicht mehr ans Datum erinnern, oder an wichtige Nutzlosdetails, die das Ganze versüßen würden.
Grohoßes Sorrey schon vorab, aber nun kommt endlich mal wieder was mit Gehalt und so. (Auch wenn's kein Geld ist.)

Is viel, mit Bild und Text und so. Also nimm dir Zeit und mindestens 3 Bier zum Lesen. :D )
qantaqa: (Cloud <3)
Er steht, jawoll.
Epischer Geburtstag in östlichen Gefilden - get.
4 Etappen (mindestens)

Start 17.8.
ca. 14:30  --> Ishikawa mit Maurice, Pen, Doro, Bak und mir (und hoffentlich noch mehr Leuten, 2. Taxi, anyone?) KARAOKE
ca. 19:00-19:30 --> Ankunft im Dorm, Eis-Sektparty mit allen Karaokemenschen + Kristina, Marcus und allen die bis dahin von Arbeit zurückgekommen sind
ca. 21:30-22:00 --> Strand mit allen Gästen, Suff, Snacks und Mucke ~ open end
18.8. ca. 12:00 --> Geburtstagsgeschenk an mich selbst: Schnorcheln mit Lauren, Kristina, Haik, Doro, Marcus, ....

Wir werden SO tot sein, aber es wird SO gut. Schwöre. :D

Das nur mal zum Neidischmachen für To-Do-Listen-Freunde.

Was sonst so?
Heute die 2000er Marke an Gästen geknackt und grandiose 5 Minuten ohne Getränke in den Automaten rumgebracht.
Ups.
Dafür empfahl ich heute einem Gast den Ananassaft als bestes Getränk der Auswahl und bekam dafür ein sexey Zwinkern geschenkt. Booyah!

Im Übrigen halte ich es für einen sehr günstigen Umstand, dass ich mich mit dem gesamten Köchestab so gut verstehe. Jeden Morgen gibt es Kaffee und Tee von meiner Seite an sie (gegen 11 Uhr noch mal, wenn ich die Maschinen einsammle) und ich kassiere dafür das geilste Frühstück evar. Kuchen (heute gab es Nusskuchen mit Schokiüberzug), Brötchen, Croissants, Früchte (nahezu jeden Tag ne Grapefruit und Melonenstückchen... allles schweinteuer hier! und ich krieg's für lau!). Jeden Morgen. Bäm!

Auch wenn das Ganze nach Fresserei deluxe klingt (was es auch ist), kann ich den Diätfanatikern unter euch mitteilen, dass ich geschätzte 400 kg abgenommen habe. Nun, nicht ganz, aber irgendwas muss weniger geworden sein, wenn die Röcke rutschen - Schürze sei Dank bin ich vor Peinlichkeiten gefeit - und mein Vorgesetzter "The Vest" ( der von wegen "Krähenfrau" und so... im Übrigen konnte ich mir endlich seinen Namen merken: Ishigaki-san) zu mir kommt und mich fragt, ob ich ne Diät mache, weil ich ja "so viel schlanker geworden!!!" sei. o_O
Nee sorrey, mein Geheimnis heißt: schwerste körperliche Arbeit und tägliches Bergradeln gegen sonst nur Schreibtischjob. Wenn ich also nach Deutschland zurückkehre, werde ich Vorlesungsvideos beim Radfahren schneiden und Aufgaben fürs Moodle während des Joggens uploaden. :D


Gestern war - mal wieder - Hanabi, dieses Mal bei uns am Hotelstrand. Wir standen quasi direkt davor. SO schön!
Ich steh ja besonders auf die sparklenden, knacksenden Silberfeuerwerke und gestern das Finale, booooom von Violett zu Silber und blitzbling!
Ich wette, jeder von euch hat jetzt ein akkurates Bild vor Augen, nech?
Jedenfalls war es bombastisch, vielleicht klaue ich den Kollegen ihre Bilder, da ich meine Kamera nicht dabei hatte.
Akiko, eine meiner Lieblingskolleginnen, ihre Lache ist einfach fantastisch, spendierte uns ne Runde Handfeuerwerkskram. Uuuuuh.
Maurice und ich wollten eigentlich um 10 mit dem Radel gen Dorm fahren, aber wir verquatschten uns vorm Konbini für eine weitere Stunde.
Das Japanisch gedeiht also... es ist immer noch furchtbar krüppelig und laaaaangsam, aber es wird.

Heute war ein wirklich guter Tag, also vom Arbeitsfail mal abgesehen: Kam heim, 14:45 direkt ins Bett gekullert, eine Folge Kenshin geschaut und mich über Kens Ausdrucksweise scheckig gelacht (mein Japanischhörkönnen muss gut geworden sein, wenn ich, statt zu überlegen was er sagt, what the fuckery über seine Wortwahl schieben kann), dann gepennt bis 20 Uhr. Hunger. Lecker Dosenhühnersuppe und Wassereis, kurz geschnackt mit Ruby ("Gehste schlafen? - Nee, zock noch. - OK, ich guck noch Film. - Hm. - Bis morgen, wa." <--- so sollten gehaltvolle Mitbewohnergespräche aussehen, oh lol, heute mal bissl asozial, aber wayne.) und nun.. ja, werde ich mir mal wieder "8 Mile" angucken.
Bin nämlich irgendwie wieder dem Herrn Marshalllllll Matters aka Eminem verfallen (Karaoke ist Schuld! Beim letzten Mal half ich Bak bei Ems "Without Me"  aus und musste erschrocken feststellen, dass ich den Text noch konnte. Ich. Rappen. AHAHAHA!) und deshalb muss mir das Jüngchen mal in 2002er Version ansehen, weil, seien wir ehrlich, abgesehen von "oh ja, er schreibt verdammt gute Texte und hat ne urst gute Stimme" ist er einfach ma n hübscher Mann. Verdammt.
Immer diese blonden, zerstörten Typen. O_O"

So. Over and out.
Schluss hier.

P.S. Willkommen neue Leser...
Aber wer zur Hölle bist du, Keks? XD" Falls ja, bitte Details, falls nich, auch nich schlimm - Welkömm auf jeden Fall.
qantaqa: (wumf!)
Hi peeps, today's update will be an English one, just because... well, I can.
To all those poor fellows who can't read German: I'm in Okinawa, Japan, on my internship mission at Rizzan Sea Park Hotel since July, 5th.

Days have gone by and pretty much stuff happened.

Let's get started:
over here )
qantaqa: (Kai)
Da hat es nun angefangen, das Jahr 2011.
Bin vor 3 Stunden aus Lauchhammer wieder hier in Leipzig eingetroffen und habe eigentlich noch gar keine Lust, wieder hier zu sein. Die Zeit Zuhause hat mir verdammt gut getan: Chillen mit den Eltern, ausgiebiges Kuscheln und Spielen mit Tom, Swifti und Bica und das Abhängen mit meinen Freunden.
Hach, ich kann nur immer wieder sagen, wie froh ich bin, dass ich mich mit den Leuten von "damals" immer noch so gut verstehe. Es ist einfach was anderes, wenn man mit den Leuten aufgewachsen ist, als wenn man neue, zwar nicht oberflächliche, aber dennoch 'andersartige' Freundschaften hier so beim Studium und so beginnt. Ich freue mich zwar wie Sau, die Leute hier auch wiederzusehen, aber wie gesagt, war und bin ich noch gar nicht in der Stimmung, das gute, alte Zuhausegefühl wieder abflauen zu lassen. Hätte gut noch 2-3 Wochen mehr vertragen können. :)
Hängt vielleicht damit zusammen, dass in den vergangen zwei Wochen wieder so viel geniale Scheiße passiert ist und gewisse Beziehungsgrade sich noch um Einiges vertieft haben. Hihi.
Da denkt man, das Jahr war schon turbulent genug und dann endet es in einem Riesenkaboom und ich weiß immer noch nicht, was ich davon halten soll. Im Moment kann ich, wie schon die Tage zuvor, nur irre darüber kichern. :D

Freue mich aber schon auf unsere nächste Motto-Party, auf der ich dann endlich mal wieder dabei sein kann. Die letzten beiden musste ich aufgrund von Geld-/Zeitmangel leider ausfallen lassen. Anyways, die kommende trägt den wundervollen Titel "Puff'n'P0rn". Tobias und ich werden die Puffeltern sein, steht schon fest. Schließlich ist das unser Notfallplan, falls unser/e Ausbildung/Studium nicht so laufen wie geplant: der genialste Puff der Weltgeschichte, für Damen und Herren aller sexuellen Ausrichtungen. HUA HUA HUA!
Die Party wird quasi schon mal ein Vorgeschmack und evtl. auch eine Rekrutierungsaktion. Brauchen ja schließlich Finanzberater, IT-Spezialisten, Lehrer für die integrierte Schule usw. usf.
Wie ihr seht, ist das alles schon durchgeplant. :D

Ja, was noch? Das Jahresende 2010 war für meinen Teil sehr nüchtern, bis auf 1400 mg Paracetamol war ich nämlich total nicht high. Hatte zunächst überlegt, ob ich mich mit nem Grog ins Bett verziehe, aber ich dachte, ich muss meine Dudes noch mal sehen. Gute Entscheidung!  Stimmte mich mit der Übertragung von Michael Jacksons History Konzert von ... uuh 1997, glaub ich, das auf 3sat gesendet wurde schon mal gut ein.
Die Party an sich war ganz angenehm, aber doch etwas eintönig. Feierten dieses Jahr leider nicht alle zusammen. Beim nächsten Mal wird das wieder anders. (Falls ich da in Deutschland bin.)
Das schönste am Neujahrsmorgen war aber, als ich gegen halb 4 mit Robin und Jule heimlief, sie bei sich ablieferte und dann noch ca. eine  3/4 Stunde zu mir nach Hause spazierte, mit schön laut Mucke an und so. Queen und Luna Sea und der Luftbass immer schön am Dröhnen. Die Leute, die mich haben da laufen sehen, dachten sicher, wie full muss die sein? Aber na ja. :D

So, das war's erstmal. Hoffe, ihr seid alles gut reingerutscht.
Bleibt sauber, viel Gesundheit und alles, was ihr noch so braucht wünsch ich euch!

P.S. Mir ist aufgefallen, dass ich gar keinen "sex"-tag habe. WAS IS DA LOS?! ah.. ich nannte es p0rn. :D

Kagrra,

Nov. 11th, 2010 08:42 am
qantaqa: (Kai)
A friend posted something about "Will I attend Kagrra,'s last live?" and I was like WHATTHEHOLYMOTHERFAKKINFACK!

"3rd March 2011 (Thursday) Kagrra, will announce the end of their activities on their last gig at Shibuya C.C. Lemon Hall."
(OHP)

There are messages from the members as well, but right now I have no time to translate them all. Will read them maybe today after university. Goddamnit! The last time I was this sad about a band disbanding it was in 2006 when Pierrot ended their activities and in 2007 when Yuichiro left Metronome. T___T

Profile

qantaqa: (Default)
Qantaqa

December 2013

M T W T F S S
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30 31     

Syndicate

RSS Atom

Most Popular Tags

Style Credit

Expand Cut Tags

No cut tags
Page generated Jul. 20th, 2017 12:32 pm
Powered by Dreamwidth Studios